4.png

Ein Erfahrungsbericht:

„Bei meinem ersten Kontakt mit Eva, wusste ich manchmal nicht, wo mir mit meinen Kindern der Kopf steht. Ich wusste zwar, dass das Muttersein auch herausfordernd sein kann, aber wie es sich wirklich anfühlt, weiß man ja doch erst, wenn es dann so weit ist.


Als Mama von zwei zauberhaften kleinen Töchtern, wurde mir oft alles
einfach zu viel und ich habe mich dabei vergessen. Das Familienleben hat mich zusammen mit dem Berufsleben sehr viel Kraft gekostet und ich war im Grunde dauerhaft erschöpft.

 

Da wieder rauszukommen, schien mir fast unmöglich und das machte mich traurig und ließ mich immer wieder verzweifeln. Ich fühlte sehr viel Druck auf meinen Schultern, denn ich hatte keine Ahnung, woher ich Zeit für mich nehmen sollte.


Jedes Gespräch mit Eva gab mir das Gefühl, dass meine Gefühle völlig
normal sind und ich nicht alleine damit bin.

 

Sie brachte mir immer wieder wertvolle Impulse für mehr Leichtigkeit in meinem Leben. Das waren oft so unglaublich kreative kleine Dinge, kleine Kniffe, die total gut in den Alltag zu integrieren waren und sehr effektiv sind.

 

Sie sprüht nur so vor Ideen und schafft es immer wieder, sich einzufühlen in knifflige Situationen im Familienleben und dann individuelle Lösungen zu entwickeln. Mittlerweile fühlt es sich in einer herausfordernden Situation nicht mehr an wie die klassische Einbahnstraße oder der Tunnel, sondern ich suche vor allem intuitiv nach Lösungen.

 

Ich habe gelernt, mehr auf mein Gefühl zu hören in meiner Mutterschaft und diesem Gefühl zu vertrauen. Gleichzeitig habe ich gelernt, dass ich so unglaublich wichtig bin und dass es den Kindern meistens auch nicht gut geht, wenn ich nicht in meiner Kraft bin, bzw. dass sie das immer spiegeln.

 

Ich habe erkannt, dass ich würdevoll mit mir umgehen darf und dass die ganze Familie, nicht zuletzt die Partnerschaft davon
profitiert, wenn ich mich wichtig nehme und zur Priorität mache.
Ich bin Eva unglaublich dankbar für ihre wertvolle Arbeit.“

 

Annika (39), Mama von zwei Töchtern (2&4)

Kopie von Ohne Titel(44).png